Führerschein mit 17

"Das Projekt - Führerschein ab 17" - auch begleitetes Fahren genannt - ist in Niedersachsen geboren worden. Es machte schnell über die Landesgrenze hinaus Furore. Das Interesse an dem Modellprojekt war so groß, dass es inzwischen in fast ganz Deutschland Schule macht.

Es ermöglicht Fahranfängern, mit 17 Jahren Kraftfahrzeuge der Klasse B zu führen. Die Prüflinge können mit 16 1/2 Jahren mit der Ausbildung beginnen. Nach der bestandenen Prüfung gibt es eine Bescheinigung. Die können die frisch gebackenen Autofahrer dann am 18. Geburtstag gegen einen vollwertigen EU-Führerschein eintauschen.

Wer den Führerschein ab 17 besitzt, der darf aber nur unter bestimmten
Bedingungen selbst ans Steuer:

  • Es muss immer eine Begleitperson mitfahren
  • Die Begleitperson muss älter als 30 Jahre sein
  • Die Begleitperson muss den Führerschein Klasse B mindestens fünf Jahre besitzen
  • Die Begleitperson darf nicht mehr als drei Punkte im Verkehrszentralregister besitzen
  • Die Begleitperson muss beim Antrag auf den Führerschein angegeben werden
  • Die Begleitperson muss weniger als 0,5 Promille haben
  • Es können max. fünf Begleitpersonen angegeben werden
  • Die Bescheinigung zum begleiteten Fahren gilt nur in Deutschland, im Ausland darf nicht damit gefahren werden

Ausführliches zum Führerschein mit 17

Für mehr Sicherheit im Straßenverkehr

  • Ausbildungsbeginn ab 16½ Jahren
  • Spätestens jedoch mit 17¾ Jahren
  • Die Ausbildungskosten und -inhalte sind identisch wie beim normalen Führerschein Klasse B mit 18 Jahren. Lediglich für das Staßenverkehrsamt fallen 5,10 Euro pro Begleiter (KBA Abfrage) und 7,70 Euro für die Prüfbescheinigung mehr an

 

Anforderungen an die begleitende Person nach §48a Abs. 4-6FeV: 

» Die begleitende Person soll dem Fahrerlaubnissinhaber

  1. vor Antritt einer Fahrt und
  2. während des Führens des Fahrzeuges, soweit es die Umstände der jeweiligen Situation es zulassen, ausschließlich als Ansprechpartner zur Verfügung stehen, um ihm Sicherheit beim Führen des Kraftfahrzeuges zu vermitteln. Zur Erfüllung Ihrer Aufgabe soll die begleitende Person Rat erteilen oder kurze Hinweise geben

» Die begleitende Person

  1. muss das 30. Lebensjahr vollendet haben,
  2. muss mindestens seit fünf Jahren im Besitz einer gültigen Fahrerlaubniss der Klasse B sein, die während des Begleitens mitzuführen und zur Überwachung des Straßenverkehrs berechtigten Person auf Verlangen auszuhändigen ist,
  3. darf zum Zeitpunkt der Erteilung der Prüfbescheinigung nach Absatz 3 im Verkehrszentralregister mit nicht mehr als 3 Punkten belastet sein. Die Fahrerlaubnisbehörde hat bei der Erteilung der Prüfbescheinigung nach Absatz 3 zu prüfen, ob diese Voraussetzungen vorliegen; sie hat die Auskunft nach Nummer 3 beim Verkehrszentralregister einzuholen

» Die begleitende Person darf den Inhaber einer Prüfbescheinigung nach Abs. 3 nicht begleiten, wenn sie

  1. 0,25 mg/l oder mehr Alkohol in der Atemluft oder 0,5 Promille oder mehr Alkohol im Blut oder eine Alkoholmenge im Blut hat, die zu einer solchen Atem- oder Blutalkoholkonzentration führt
  2. unter der Wirkung eines in der Anlage zu § 24a des Straßenverkehrsgesetzes genannten berauschenden Mittel steht. Eine Wirkung im Sinne des Satzes 1 Nr. 2 liegt vor, wenn eine in der Anlage zu §24a des Straßenverkehrsgesetzes genannte Substanz im Blut nachgewiesen wird. Satz 1 Nr. 2 gilt nicht, wenn die Substanz aus der bestimmungsgemäßen Einnahme eines für einen konkreten Krankheitsfall verschriebenen Arzneimittels herrührt

Support

Sie haben weitere Fragen? Dann schnell zum Hörer greifen, rufen Sie uns einfach an - wir freuen uns auf Sie!

+49 (0)781 78513

Wollen Sie Ihre Anfrage per eMail an uns stellen, besuchen Sie dazu bitte einfach unsere Kontaktseite.

Unsere Bürozeiten

Mo. - Fr.
08:30 - 12:00 Uhr
13:00 - 16:00 Uhr

oder nach Vereinbarung

Sie finden uns
In der Lieste 2
D-77656 Offenburg

Facebook

Folgen Sie uns und werden Sie ein Fan von Laitenberger! [mehr]

Wichtig!

Das sogenannte „begleitete Fahren“ für 17-Jährige und die freiwillige zweistufige Fahrausbildung gelten zunächst nur noch bis Ende 2010. Danach wird entschieden, ob der Führerschein mit 17 Jahren offiziell eingeführt wird.

Datei-Download

  • mit17_1_134.pdfBegleitetes Fahren ab 17 Jahre: Wie kommen Sie früher ans Ziel?
Bürostandort
Unser Büro finden Sie:

Laitenberger Vermietung GmbH
In der Lieste 2
D-77656 Offenburg

eMail:
vermietung@laitenberger.com
Kontakt
Unser Büro ist besetzt:

Montag - Freitag
08:30 Uhr - 12:00 Uhr
13:00 Uhr - 16:00 Uhr

Kunden-Hotline:
Telefon: +49 (0)781 78513
Telefax: +49 (0)781 9709753